Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ramadama wieder erfolgreich

Am Karsamstag Punkt 9:00 Uhr trafen sich über dreißig Helfer zum alljährlichen Müllsammeln in Amerang. Der Verschönerungsverein hatte aufgerufen und erfreulich viele Jugendliche beteiligten sich. Immerhin kamen rund 20 Müllsäcke zusammen, die dann am Wertstoffhof abgeliefert wurden. Wie immer traf man sich nach getaner Arbeit zur gemütlichen Brotzeit im Mitarbeiterraum der Firma Oberbauer. Sogar der Osterhase war vorzeitig vorbeigekommen und Michael Jaborski von der Firma Eismann hat zusätzlich Eis spendiert.

Allen Teilnehmern, der Organisatorin der Brotzeit Gitti Oberbauer und den Spendern sei herzlich gedankt.

20 Teilnehmer waren beim Ausrupfen des Springkrauts beteiligt.

Das Wetter hat sich in diesem Jahr von seiner besten Seite gezeigt, nicht zu kalt, nicht zu warm. So trafen sich zwanzig Helfer beim alljährlichen Springkrautrupfen im Moos unter besten Bedingungen. Es war sehr erfreulich, dass neben den gewieften Altrupfern auch neue Helfer begrüßt werden konnten. Alle, die von Anfang an dabei waren und schon Gluthitze und Starkregen überstanden haben, waren sich einig, dass es sich gelohnt hat. Denn die Menge an Springkraut hat im Moos sichtlich abgenommen. Das war für einige Aktivisten der Grund, den Aktionsradius zu erweitern und sich neue Gebiete vorzuknöpfen. So gab es wieder die altvertrauten Bilder von den Springkrauthaufen, die in der Schaufel des Radladers abtransportiert werden mussten. Im Nächsten Jahr werden wir den Rupftermin um 14 Tage nach hinten verlegen, denn es scheint so, dass wir die frühen Springkräuter erwischt haben und wir den Nachzüglern mehr Aufmerksamkeit schenken können.

 

Das Wetter war natürlich bestens geeignet für die traditionelle Brotzeit, die es wie immer, bei bester Laune, im Garten beim Steinbauer gab.

 

Denn: Rupfen macht Spaß.

Das wird gerupft.Das wird gerupft.Bei der ArbeitBei der Arbeit

Rupfen macht SpaßRupfen macht Spaß

Die verdiente Brotzeit beim Steinbauer danachDie verdiente Brotzeit beim Steinbauer danach